Was ist Palliativmedizin?

Den Betroffenen mit ihren Angehörigen verbleibt oft nur eine begrenzte gemeinsame Zeit, die sie individuell und würdevoll verbringen möchten. In dieser Phase zählt jede Verbesserung der Lebensqualität, in erster Linie die optimale Linderung ausgeprägter Beschwerden, wie etwa Schmerzen und Übelkeit, Atemnot und Angstzuständen. Die Palliativmedizin und -pflege reagiert darauf mit moderner Schmerztherapie, Symptombehandlung und spezieller Wundversorgung. Sie ermöglichen Maßnahmen, die zu einer Verbesserung der Lebensqualität beitragen.

Das Konzept zum Download als PDF:

 

Wie arbeitet OPAL-netz?

Das Einschreiben in OPAL-netz erfolgt durch Verordnung des behandelnden Arztes (Muster 63 GKV). Der Behandlungsvertrag besteht dabei weiter wie gewohnt zwischen dem Patienten und seinem gewählten Arzt und/oder seinem Pflegedienst.
OPAL-netz koordiniert dabei die additiven Einsätze speziell geschulter Ärzte und Pfleger, zugelassener Palliativapotheken, Sanitätshäuser, der Hospize und ehrenamtlichen Mitarbeiter. Datenschutz und Schweigepflicht werden dabei selbstverständlich eingehalten und konsequent respektiert.

Links:

Pflegedienst Lilienthal GmbH
Ehrenamtlich ambulanter Hospizdienst
Trauercafe der Diakonie

______________________________________________________________________________________________________________________________